Avocent Universal Management Gateway

Avocent Universal Management GatewayDas Avocent® Universal Management Gateway ist eine Mehrzweckanwendung, die den Zugriff und die Steuerung für alle Einrichtungen und IT-Bestände konsolidiert. Das Universal Management Gateway nutzt ausschließlich bewährte Technologie zur Umsetzung einer einheitlichen Methode für Rechenzentrums-Infrastrukturverwaltung (Data Center Infrastructure Management, DCIM) einschließlich Remote-Rechenzentrumsverwaltung.

 

Echtzeitsteuerung in der DCIM-Umgebung

Für DCIM bietet das Universal Management Gateway einen Weg zur Trellis™-Plattform, der revolutionären DCIM-Lösung von Emerson Network Power. Die Anwendung kann lokal oder remote bereitgestellt werden und ermöglicht sowohl Datenerfassung in Echtzeit als auch eine lückenlose Steuerung von IT- und Einrichtungsgeräten. Dadurch werden die Kosten für manuelle Arbeitsschritte und die Betriebskosten deutlich gesenkt. Das Universal Management Gateway wird nicht in andere Überwachungslösungen integriert, sondern stellt innerhalb von Sekunden eine direkte Verbindung mit einem Gerät her. Dabei werden historische Daten automatisch erfasst und gesammelt, sodass die Geräte in den Einrichtungen mit der Trellis-Plattform verbunden werden können. Die Trellis-Plattform führt anschließend eine intelligente Umwandlung dieser Daten in aussagekräftige Statusinformationen durch, mit denen Administratoren schnellere und bessere Entscheidungen treffen können.

 

Sicherer Remotezugriff für IT-Umgebungen

Das Universal Management Gateway vereint die Funktionen von KVM over IP, seriellen Konsolen über IP („over IP“), Rack-PDU, eingebetteten Serviceprozessoren und Umgebungsverwaltung in einer einzigen Lösung. Wenn das Gateway zusammen mit der Avocent® DSView™-Verwaltungssoftware verwendet wird, steht für Rechenzentren eine Gesamtlösung für den sicheren Zugriff und die sichere Steuerung jedes beliebigen Geräts mit einer Schnittstelle zur Verfügung. Die Anwendung verfügt über Auto-Sensing-Ports, um den Remotezugriff über KVM oder serielle Konsolen zu unterstützen, damit Rechenzentren Tools flexibel konsolidieren und Prozesse zur Effizienzsteigerung standardisieren können.

Das Universal Management Gateway stellt die nächste Generation der Rechenzentrumstechnologie dar, die zur gleichzeitigen Verwaltung von älteren KVM-Technologien und eingebetteten Servertechnologien in der Lage ist und außerdem den Übergang zu modernen Konsolenverwaltungsmethoden erleichtert.

 

Die Anwendung ist in den folgenden Ausführungen erhältlich:

  UMG2000 UMG4000 UMG6000
Serviceprozessorverwaltung
Verwaltung serieller Konsolen
Digitales KVM  
Umgebungsüberwachung (Sensoren)  
Anzahl der Zugriffsports 40 40 40
Anzahl der aufeinanderfolgenden KVM-Benutzer n/a 40 40
Auto-Sensing Ports 8 40 40
Unterstützte Serviceprozessoren 256 512 1024
Datenerfassung (Datenpunkte/Minute) 1000 5000 10000
Speicherung (RAID1-Spiegelung) 2 x 250GB 2 x 250GB 2 x 500GB
Netzwerk 2 x 1GB 2 x 1GB 2 x 1GB

 

Universal Management Gateway

Artikel-Nr. Beschreibung Preis
AV-UMG2000-400 UMG 2000 40P,256SP, 8SRL, 1000DP anfragen
AV-UMG4000-400 UMG 4000 40P(AS) 512SP 5000DP anfragen
AV-UMG6000-400 UMG 6000 40P(AS) 1024SP 10KDP anfragen
AV-UMIQ-V1 UM KVM MODULE - VGA SINGLE RJ45 anfragen
AV-UMIQ-V2 UM KVM MODULE - VGA+SP DUAL RJ45 anfragen

Features

Serviceprozessor-Unterstützung

  • IPMI 1.5 (einschl. nicht normgerechter SoLUnterstützung), IPMI 2.0
  • HP integrated Lights Out (iLO, iLO3) HP IPMI, HP Blade System
  • Dell Remote Access Cards (DRAC4, 5), Dell BladeCenter DRAC MC, DELL 10G, M1000e Blade Chassis Controller, Blade Chassis Management Controller/iDRAC für Blades/iDRAC6 für Blades
  • Cisco UCS-C (rackmontierte Server)
  • FSC iRMC, iRMC S2
  • IBM RSA (RSA II), IBM BladeCenter
  • Sun ALOM, Sun ILOM, Sun eLOM

Serververwaltung

  • Konsolenzugriff über SoL und vKVM
  • Konsolen-Datenprotokollierung (lokal, NFS, Syslog)
  • Einschalten/Ausschalten/Neustart/Statusunterstützung
  • Unterstützung für kontrolliertes Herunterfahren (nur IPMI)
  • Systemereignisprotokolle (SEL)
  • Hardware-Umgebungssensoren
  • Benachrichtigungsmanagement
  • Plattform-Ereignistraps (PET)

Benutzeroberfläche

  • Eingebettete Weboberfläche
  • Zentrale, konsolidierte Weboberfläche mit Integration der DSView™ 4-Software
  • Befehlsoptionen für SSH-Geräteverwaltung

Kontakt

Mario Boer
Telefon: 06227 - 8287-21

E-Mail: Mario.Boer@edp-germany.de


 

 

 

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn